Winzigkeiten (4)

MAINSTREAM IST BESSER ALS DEIN STREAM!: Die 32 reichsten Menschen der Welt haben ein Vermögen, das größer ist als das aller anderen Menschen zusammen.

Adeles Album „25“ verkauft sich besser als alle anderen CDs auf der Chartliste zusammen.

Der neue Asterix verkauft sich besser als alle anderen auf der französischen Bestsellerliste des Jahres versammelten Bücher zusammen.

Bevor der Science Fiction-Alptraum Wirklichkeit wird, in dem nur noch zwei, drei Konzerne die Weltmacht teilen haben Kapital und Pop die totale Reduktion bereits vorweg genommen.

*

Die Apokalypse kommt, das wissen die Menschen seit es sie gibt. Aber dass sie aussehen wird wie Sigmar Gabriel, Ursula von der Leyen oder Uli Hoeneß, das hätte kein noch so verzweifelter Prophet sich vorauszusagen getraut. Nicht dass sie irgendwie schlimmer wären als ihre Vorgänger bei den apokalyptischen Reitern der politischen und kulturellen Vulgarität. Es ist ihre Entgrenztheit, die sie so furchtbar macht. Von einem Franz Beckenbauer konnte man noch sagen: So einer bin ich nicht, so einer will ich nicht werden. Ja, man konnte gar eine gewisse Einzelhandelsfiliale meiden – wegen der Franz Beckenbauerhaftigkeit ihres Filialleiters. Einer Uli Hoeneßhaftigkeit dagegen ist nicht zu entkommen. So wie es bei Ursula von der Leyen kein „so“ gibt, was man nicht sein und nicht werden wollen könnte. Und Sigmar Gabriel drückt schlicht nichts anderes aus als den Umstand, dass wirklich alles egal ist.

Und trotzdem werden die Hoeneßleyengabriels das alte Mädchen, unsere Bundeskanzlerin, das verblassende Gesicht Deutschlands, zwischenbeerben (bevor die noch Schlimmeren kommen, die wir uns hinter den Bildzeitungszäunen vorstellen). Weiterlesen